Die Synchronisation oszillatorischer Aktivität stellt einen möglichen Mechanismus dar, um die hochgradig verteilten neuronalen Antworten in kortikalen Netzwerken zu koordinieren.

Ein Aktivitätsdiagramm:

sync

Schematische Entscheidungshilfe bei eventuellen Genderfragen, dargestellt in einem Klassendiagramm:

homo

Ein Use-Case-Diagramm, das den g-faktor erklärt:

int

Dargestellt als Use-Case- oder Anwendungsfalldiagramm:

empathie